Das Modul agorum core storage

Das Herzstück eines Dokumentenmanagement-Systems ist das Archiv. Alle Daten werden an ihrem Zielort abgelegt, gespeichert und (revisionssicher) archiviert. Folgerichtig entsteht ein stetes Datenwachstum, welches mitunter Auswirkung auf unterschiedliche Aspekte des Systems haben kann. Um hier von Beginn an ein optimales System zu haben, empfiehlt es sich, bei der Einführung von agorum core das Datenmanagement neu zu betrachten und sinnvoll zu organisieren.

Eine intelligente Schaltzentrale

agorum core storage stellt Daten intelligent und automatisiert zur Verfügung. Aufgrund unterschiedlicher Kriterien kann das Modul entscheiden, wo die Daten gespeichert werden: So können oft benötigte Dokumente, etwa Rechnungen, von schnellen Speichermedien aus zur Verfügung gestellt und seltener benötigte Dokumente auf langsameren Speicher ausgelagert werden.

Das Arbeitsprinzip

In agorum core werden von Haus aus alle Daten in der Datenbank gespeichert. Ein stetiges Datenwachstum kann in Kombination mit leistungsschwächerer Hardware zu Einbußen in der Performance führen. Das Modul agorum core storage kann den in der Datenbank befindlichen Content in Form von Datenblöcken auslagern und hinterlässt nur Verweise auf selbige in der Datenbank. Der eigentliche Content kann etwa auf ein externes Speichermedium (Storage) ausgelagert werden. Ergo: Die agorum core-Datenbank bleibt schlank und schnell.

Für jedes Byte den passenden Speicher

Speichersysteme und ihre Anbindung spielen dabei eine tragende Rolle. SSD-Platten sind für Daten, die oft aufgerufen werden und für die deshalb eine schnelle Verfügbarkeit von Nöten ist, wichtig.

Informationen, die eher selten benötigt werden, können auf entsprechend langsameren Ressourcen vorgehalten werden. Das Modul agorum core storage kann Daten aufgrund der erhobenen Metadaten oder des Ablageorts der Dokumente entsprechend dem Speichermedium zuordnen.

Speicherhierarchie agorum core
> 0
agorum User
> 0
agorum Kunden
> 0
open Downloads
> 0
Jahre Erfahrung
agorum core DMS Server

Anbindungsfreundlich

agorum core storage ist mit vielen Datenspeicherungs-Strategien und Medien kompatibel. Dazu zählen zum Beispiel Local Filesysteme, der S3-Storage oder auch der SCSP-Storage. Die Implementierung ist unkompliziert und kann in kürzester Zeit erfolgen. Das installierte und aktivierte Modul fungiert dann wie oben beschrieben als eine Schleuse, die Content auf externe Speicher verteilen kann. Technisch ausführlich haben wir das Modul in unserer Dokumentation beschrieben.

Deduplizierung inklusive

Bestandteil des Moduls agorum core storage ist auch die Deduplizierung. Sie erkennt Datenblöcke, die bereits im System angelegt sind und legt diese nicht wiederholt ab, sondern verweist auf die schon vorhandenen. Durch die Prüfung auf Datenblockebene findet eine dateiübergreifende Deduplizierung statt, die positive Auswirkungen auf den Speicherverbrauch hat.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Deduplizierung verhindert doppelt angelegten Content
  • Beliebig viele Storage-Systeme anbindbar
  • Enthält Treiber für Storage-Systeme
  • Signifikante Entlastung der Datenbank
  • Performanteres System

Kleine Investition mit großer Wirkung

Wir haben Kunden, die durch den Einsatz des agorum core storage moduls bis zu 50 % ihrer Speicherressourcen einsparen. Je größer das Datenvolumen ist, desto mehr rücken die Vorteile des storage moduls in den Vordergrund. Wenn die Weichen richtig gestellt sind, sind große Einsparpotenziale und gesteigerte Performance möglich. Wir beraten Sie gerne.

Evangelos Serafigos | Consultant

Online-Demo buchen

In einer Online-Demo zeigen wir Ihnen live, wie die Zukunft der Digitalisierung Ihres Unternehmens aussehen kann. Kostenfrei und unverbindlich.

Rolf Lang