Agorum core Installation unter Windows

Aus agorum core
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


Vorwort

Beachten Sie bitte auch unsere Support-Artikel ...

Systemvoraussetzungen von agorum core (systemübergreifend)

Leitfaden zur Installation von agorum core (systemübergreifend)

Installationsprozess agorum core im Detail (systemübergreifend)


In diesem Support-Artikel gehen wir auf die spezifischen Anforderungen von Windows hinsichtlich der Installation des agorum core Servers ein.


Systemvoraussetzungen

.NET Framework 2.0

Ab Windows Server 2012 wird das .NET Framework 2.0 standardmäßig nicht mehr mitgeliefert und muss für agorum core manuell nachinstalliert werden. Sofern Sie über eine aktive Internetverbindung am Windows-Server verfügen, können Sie das .NET Framework 3.5 - welches das 2.0 Framework beinhaltet - in der Regel problemlos über das Microsoft-Tool Server-Manager installieren.

Sollten Sie über keine Internetverbindung verfügen, muss der Source-Pfad des Installationsmediums angegeben werden. Sollten bei diesem Schritt Probleme auftauchen, können Sie folgende Vorgehensweise versuchen ...

Geben Sie auf der Windows-Eingabeaufforderung ein ...

 dism /online /enable-feature /featurename:NetFX3 /all /Source:d:\sources\sxs /LimitAccess

Beachten Sie, dass der Parameter Source Ihren Installationsdatenträger angibt, in diesem Beispiel ist er unter dem Laufwerksbuchstaben D: zu finden

Auf der Fenster-Ebene im Server-Manager folgen Sie dem Link

Go down to “Specify an alternate source path”

und geben in das Textfeld

d:\sources\sxs

ein. Wie Sie dabei für Ihre jeweiliges Betriebssystem und Ihre Systemkonfiguration vorgehen müssen, ermitteln Sie bitte über die Support-Seiten des Herstellers.



Konfiguration der Netzwerkadapter / Firewall

HINWEIS   Das DMS-Laufwerk (Netzwerklaufwerk) von agorum core verwendet die festen Ports 139 und 445 für das SMB/CIFS-Protokoll.
Diese können nicht geändert werden, da sich sonst die Windows-Clients nicht mehr verbinden können.

Alle neuen Microsoft Windows-Versionen aktivieren standardmäßig die Netzwerkprotokolle SMB / CIFS für ihre Netzwerkadapter, sodass die Verwendung eines eigenen SMB / CIFS-Servers verhindert wird. Damit die Netzlaufwerksfreigaben von agorum core unter Windows funktionieren, gibt es 2 Lösungswege. Diese Methoden funktionieren unabhängig von den Windows-Versionen auf Server und Arbeitsplätzen.

Für den produktiven Betrieb empfehlen wir die Umsetzung mit 2 Netzwerkkarten!

Warum eine zweite Netzwerkkarte?

agorum core bringt seinen eigenen CIFS Server mit, um direkt auf das DMS als Netzlaufwerk zu verbinden. Dieser agorum CIFS Server läuft parallel zum normalen Freigabe Dienst des Windows Servers.

Da sich beide CIFS-Server auf einer Netzwerkkarte port-technisch in die Quere kommen würden, ist das Standard-Setup für agorum core auf einem Windows Server, dass eine zweite Netzwerkkarte eingerichtet wird. Auf der ersten Netzwerkkarte läuft dann der CIFS Server von Windows und auf der zweiten der CIFS Server von agorum core.

Dadurch können beide CIFS Server auf einem Windows System koexistieren.

Dabei werden folgende Ports verwendet: 139 und 445

Da Windows den Port 445 leider auf allen Netzwerkkarten reserviert, muss dieser für die zweite Netzwerkkarte nicht-erreichbar gemacht werden. Das erreicht man durch eine Windos Firewall Regel in der der Port 445 für die zweite Netzwerkkarte blockiert wird. Dann führen die Clients beim Verbinden einen Fallback auf den Port 139 durch.

Alternativ könnte natürlich auch der CIFS-Server des Windows-Servers deaktiviert werden, dann wären aber die Freigaben des Windows-Servers nicht mehr zu erreichen. Da das oftmals nicht gewünscht ist, empfehlen wir den 2-Netzwerkkarten Betrieb.

Dabei muss die zweite Netzwerkkarte ebenfalls mit einer anderen IP des selben Netzwerkes wie die erste Netzwerkkarte konfiguriert und erreichbar sein. Zudem müssen diverse Dienste auf der zweiten Netzwerkkarte abgeschaltet werden.

Verbindung mit einer Netzwerkkarte

Diese Lösung ist für den produktiven Betrieb nicht empfohlen, wird aber im Artikel Lösung mit 1 Netzwerkkarte beschrieben.


Verbindung mit 2 Netzwerkadaptern

Einstellungen dieser Netzwerkkarte

Wir gehen davon aus, dass Sie zwei Netzwerkkarte für agorum core verwenden möchten ...

HINWEIS   Bitte folgen Sie den weiterführenden Anweisungen im Support-Artikel Netzwerkadapter-Einstellungen (Windows)

Damit können die agorum-Freigaben direkt über eine IP-Adresse angesprochen und damit Windows- und agorum-Freigaben parallel genutzt werden.



Einstellungen der Firewall

HINWEIS   Bitte folgen Sie den weiterführenden Anweisungen im Support-Artikel Firewall-Einstellungen (Windows)

ACHTUNG  

Eine Firewall muss verwendet werden, damit der Port 445 blockiert werden kann!
Wenn die Firewall während der Remote-Installation deaktiviert wurde, dann muss sie zum Betrieb von agorum core wieder (korrekt konfiguriert) aktiviert werden.
Die Firewall-Einstellungen können auch nach der Installation von agorum core (nächster Schritt) erfolgen. Bedenken Sie aber, dass die Installation ohne korrekt eingestellte, aktive Firewall nicht getestet werden kann.




agorum core Installationsprozess starten

Hier finden Sie die typische Vorgehensweise bei der Installation (systemübergreifend).

Wenn die Netzwerkkarte eingestellt ist, können Sie den Installationsprozess per Doppelklick auf die

agorum<...>.exe

starten. Achten Sie besonders auf den Port, der für TCP vorgeschlagen wird.

HINWEIS   Steht hier NICHT Port 80, d.h. Port 80 ist schon belegt, dann sollte die Konfiguration wie folgt geändert werden ...



Performance Optimierung nach Installation

Nach erfolgreicher Installation ist es empfohlen die Einstellungen Ihrer Umgebung zu optimieren. Arbeiten Sie dazu bitte den Artikel Performance Optimierung durch.


Zusammenfassung

  1. IP-Adresse ermitteln (agorum core Netzwerkkarte)
  2. Netzwerkadapter-Einstellungen der 2. Netzwerkkarte (agorum core)
  3. Installationsprozess durchführen
  4. Port-Einstellungen
  5. Datei hosts überprüft
  6. Firewall-Einstellungen

Nach erfolgreicher Installation können Sie sich mit dem agorum core System (mit der IP-Adresse der agorum core Netzwerkkarte) verbinden:

  • per DMS-Laufwerk (Netzlaufwerk; Windows Explorer), z.B. \\192.168.182.129\dms
  • per desk4web (Browser), z.B. http://192.168.182.129




Fehlerbehandlung

Vorwort

Sie sind bei der Installation der Windows-Version von agorum core auf ein Problem gestoßen?

Das kann bei komplexer Software und unterschiedlichsten Systemumgebungen leider nie ausgeschlossen werden.
Deshalb geben wir Ihnen hier hilfreiche Informationen an die Hand, die Ihnen die Analyse und Behebung von Problemen erleichtern soll.

Beachten Sie jeweils das Kapitel Fehlerbehandlung, welches häufig am Ende eines Support-Artikels auf konkrete Maßnahmen hinweist.

Versionsbezogenen Hinweise erhalten Sie im Bereich agorum Downloads über den Button "Hilfe".



Die Homepage unseres Support-Wikis
Hier erfahren Sie, welche kostenlosen Informationen Ihnen zur Verfügung stehen.

Die agorum Supportleistungen
Hier erfahren Sie, wie Sie technische Unterstützung als professionelle Dienstleistung von uns erhalten.



Allgemein

  • Prüfen Sie, ob es alte Einträge von früheren Installationsversuchen, geklonten Virtual Machines oder ähnliches gibt, die zu Konflikten führen können.


Installation bricht ohne Fehlermeldung ab

  • die Ursache liegt möglicherweise an falschen Einstellungen in der Datei hosts.
  • aus dem gleichen Grund scheitert möglicherweise die Installation der MySQL-Datenbank.


MySQL-Datenbank nicht erreichbar

  • In diesen beiden Fällen müssen Sie nach der Fehlerbehebung die Installation neu starten.




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge