Login



agorum core
Willkommen, Gast
Aw: agorum core und "Web 2.0" (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: Aw: agorum core und "Web 2.0"
#6780
stefwan (Benutzer)
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
agorum core und "Web 2.0" vor 9 Jahren, 7 Monaten Karma: 0  
Das Erscheinungsbild ["Look-and-Feel"] von agorum core wirkt stellenweise etwas schlicht. Grundsätzlich ist die Idee einer Weboberfläche gut, doch werden zwischenzeitlich ausgereifte und bereits (im Zuge der "Web 2.0"-Entwicklung) länger verfügbare Darstellungstechniken zur Annäherung an den (Bedien-)Komfort von lokal installierten Programmen (z.B. AJAX) in agorum core offenbar nicht oder nur minimal eingesetzt.

Für professionelle Anwender außerdem unverzichtbar ist eine Tastensteuerung der wichtigsten Funktionen.

Stefan Wanske
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Letzte Änderung: 08.11.2011 16:03 von stefwan.
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#6791
oliver.schulze (Admin)
Admin
Beiträge: 1824
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich agorum core Ort: Neuhausen Geburtstag: 1978-09-17
Aw: agorum core und "Web 2.0" vor 9 Jahren, 7 Monaten Karma: 22  
Das Webportal von agorum core ist in der Regel sekundär. Wir legen die Konzentration der Arbeitsweise hauptsächlich auf die Bereiche, in denen der Benutzer zu Hause ist, zum Beispiel im Windows-Explorer mit direkter Windows Integration der einzelnen Funktionen, etc... oder durch die Integration im Outlook. Hier ermöglichen wir das Arbeiten mit dem DMS, ohne sich an eine neue Anwendungsumgebung zu gewöhnen.

Das Webportal (desk4web) ist, durch die Historie bedingt, nicht komplett auf Ajax-Technologie aufgebaut, benutzt aber sehr viel davon (schauen Sie sich zum Beispiel mal das Modul DocForm an)...

Da wir agorum core laufend weiterentwickeln wird es auch in Zukunft eine reine Ajax-basierte Oberfläche geben. Im Moment arbeiten wir an einer Touchoptmierten Version für Touch-Geräte.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#6796
stefwan (Benutzer)
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aw: agorum core und "Web 2.0" vor 9 Jahren, 7 Monaten Karma: 0  
Hallo Herr Schulze,

Danke für Ihre Darstellung.

Im Rahmen unserer derzeitigen Evaluation fällt auf, daß ein richtig flüssiges Arbeiten in einem großen, verzweigten (Such- und Scan-)Archiv mit agorum schwerfällt.

Grund ist z.B. die Tatsache der komplett fehlenden Tastensteuerung, der inkonsistenten Suchfunktion und der als halbherzig empfundenen Windows-Integration.

Wenn der Webclient tatsächlich eine untergeordnete Rolle spielt, warum ist es dann nicht einmal möglich, ohnen diesen einen Unterordner als Suchpfad festzulegen? In umfangreichen Archiven ist eine Gesamtsuche a la Windows-Client wenig praktikabel, da viel zuviele Suchergebnisse geliefert werden.

Vielmehr gehört ein Suchbefehl in das agorum-Kontextmenü des Windows-Explorers, der die Suche genau da rekursiv auslöst, wo sich der Anwender gerade befindet. Zusätzlich soll in der "Erweiterten Suche" via Windows-Client zumindest ein anderer als immer der Stammordner gewählt werden können.

Es ist dies ein weiteres Mal erkennbar, daß Entwickler bestimmte (gleiche ) Handgriffe eben nicht hundert Mal am Tag ausführen, wie z.B. Intensivnutzer der Software. Würden Sie dies tun, dann würde ihnen schnell auffallen, daß fünf Mausklicks für eine Suche in Unterordnern einmal akzeptabel, für hundert Suchvorgänge am Tag aber eine Quälerei sind.

Das Gleiche beim Scannen: Sicherlich können Sie -wie von Ihnen betont- mit jeder x-beliebigen Scansoftware direkt in das DMS-Laufwerk scannen. Wenn Sie diesen Vorgang am Tag jedoch hundert(e) Mal(e) machen (müssen), dann kann eine solche Antwort nicht befriedigen. Denn der Poweruser fragt sich sehr schnell, warum wiederum im agorum-Kontektmenü des Windows-Explorers kein Menüpunkt "Scannen" vorhanden ist, der direkt einen Scan über die genormte TWAIN-Schnittstelle des angeschlossenen Scanners auslöst- und zwar direkt in das Archiv, in dem sich der Anwender gerade befindet. Das Ganze noch mit einer Funktionstaste belegt- voila!

Während unserer Evaluation verschiedener Systeme ist sehr klar erkennbar, welche Hersteller sich in solche scheinbaren, jedoch im täglichen Betrieb für Vielnutzer wichtigen Kleinigkeiten vertiefen und damit gegenüber so manchem anderen "Featuremonster" Pluspunkte sammeln.

Aus meiner Sicht könnte agorum mit wenig Aufwand deutlich aufgewertet werden und damit so manches "Windows-Dickschiff" in Bedrängnis bringen.

Stefan Wanske
IT-Fokus
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Letzte Änderung: 09.11.2011 23:41 von stefwan.
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#6841
oliver.schulze (Admin)
Admin
Beiträge: 1824
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich agorum core Ort: Neuhausen Geburtstag: 1978-09-17
Aw: agorum core und "Web 2.0" vor 9 Jahren, 7 Monaten Karma: 22  
Vielen Dank für die ausführlichen und konstruktiven Verbesserungsvorschläge.

Einige der von Ihnen genannten Punkte lassen sich durch Konfiguration verbessern. So kann man beispielsweise Menüpunkt im Kontextmenü der Explorer-Integration erweitern und ergänzen.

Die Suchfunktion befindet sich bereits im Kontextmenü, in einem Untermenü...

Das mit dem Scannen über einen Twain-Treiber ist sicherlich eine interessante Erweiterung, die wir bei Gelegenheit einmal diskutieren werden.
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Ihrem Desktop erhalten